Hohe Auszeichnung für den Vorstandsvorsitzenden von Koenig & BauerFriedrich-Koenig-Medaille geht an dessen Ur-Ur-Ur-Enkel Claus Bolza-Schünemann

  • Auszeichnung für besondere Verdienste im Druckmaschinenbau
  • Begleitung drucktechnischer Innovationen von Koenig & Bauer
  • Begeisterung für moderne Drucktechnik im digitalen Zeitalter  

Im Jahr 1817 gründete Friedrich Koenig, der Erfinder der dampfgetriebenen Zylinderschnellpresse und Wegbereiter des modernen Zeitungsdrucks mit Andreas Bauer die Schnellpressenfabrik Koenig & Bauer. 200 Jahre später leitet Koenigs Ur-Ur-Ur-Enkel Claus Bolza-Schünemann das Unternehmen in sechster Generation. Für seine besonderen Verdienste im Druckmaschinenbau erhielt er nun die Friedrich-Koenig-Medaille. „Ich empfinde die Auszeichnung als große Ehre“, erklärte Bolza-Schünemann bei der Preisverleihung. „Sie rundet unser 200-jähriges Firmenjubiläum perfekt ab.“ Nach seinem Großvater und seinem Vater ist Claus Bolza-Schünemann bereits das dritte Familienmitglied, das die vom Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) verliehene Auszeichnung erhält.

Claus Bolza-Schünemann, Vorstandsvorsitzender von Koenig & Bauer, erhält die Friedrich-Koenig-Medaille aus den Händen von Kai Büntemeyer, Präsident des VDMA-Fachverbandes Druck- und Papiertechnik (Foto: Leonhard Kurz)

In seiner Laudatio auf Claus Bolza-Schünemann zählte Kai Büntemeyer, Präsident des VDMA-Fachverbandes Druck- und Papiertechnik, dessen Verdienste um den Druckmaschinenbau auf. Darunter der Vorsitz der Forschungsgesellschaft Druckmaschinen e.V. seit 2004, sein Vorstandsamt im VDMA Fachverband Druck- und Papiertechnik seit 2012 – und seine „herausragende Rolle als Präsident der Leitmesse drupa“. Durch Übernahme dieser Ämter habe Bolza-Schünemann zusätzlich zu seiner Aufgabe als Vorstandsvorsitzender von Koenig & Bauer Verantwortung für den gesamten Druckmaschinenbau übernommen. Daneben habe er als Ingenieur eine beeindruckende Vielfalt an drucktechnischen Innovationen begleitet, die in der Koenig & Bauer-Gruppe entstanden sind.

Claus Bolza-Schünemann, 1956 in Würzburg geboren und Vater von vier Kindern, hat nach seiner Ausbildung zum Radio- und Fernsehtechniker ein Studium Elektrotechnik mit Schwerpunkt Digitaltechnik absolviert. Seit 1989 bringt er sein Know-how bei Koenig & Bauer ein, seit 2011 als Vorstandsvorsitzender. Unter seiner Führung zeichnet sich das Unternehmen durch die konsequente Zusammenführung der analogen und digitalen Druckwelt aus. Inkjet- und Rollenoffsetdruck wachsen in den Anlagen des Unternehmens zusammen – und lassen das Technikerherz des Vorstandsvorsitzenden höher schlagen: „Inkjet ist ein phantastisches Verfahren. Unsere RotaJET verfeuert 5,4 Milliarden Farbtropfen pro Sekunde, wobei die Größe jedes einzelnen Tropfens exakt moduliert wird.“

„Mit dieser Begeisterung für moderne Drucktechnik hat Claus Bolza-Schünemann Koenig & Bauer in die Erfolgsspur zurückgeführt, erfüllt sein Amt als drupa-Präsident und setzt sich für die Zusammenarbeit in unserem Verband und für den Markterfolg des deutschen Druckmaschinenbaus ein“, so Dr. Markus Heering, Geschäftsführer des Fachverbandes Druck- und Papiertechnik im VDMA. Für diese Verdienste habe er die Friedrich-Koenig-Medaille mehr als verdient.   

Downloads

Dagmar Ringel
Director Corporate Communications

Friedrich-Koenig-Straße 4
97080 Würzburg
Deutschland

T: (+49 931) 909-6756
F: (+49 931) 909-6015
E-Mail

Print-Broschüre bestellen
    Zur Bestellung